Der eduXXess-Bildungsweg

1. Analyse
In gemeinsamen Gesprächen

  • erheben und definieren wir den speziellen Bildungsbedarf Ihrer MitarbeiterInnen,
  • legen das Bildungziel gemeinsam fest,
  • definieren wir, welche Kompetenzen Ihre MitarbeiterInnen benötigen
  • entwickeln wir ein auf Ihr Unternehmen maßgeschneidertes Seminardesign.

Darüber hinaus informieren wir uns darüber, wie die Inhalte in Ihrem Unternehmen „gelebt“ werden. Wir führen Gespräche mit Ihren Fachspezialisten (z.B. Buchhaltung, Controlling, Vertrieb), damit die Inhalte auf dein spezifischen Einsatz in Ihrem Unternehmen abgestimmt sind.

2. Vorbereitung

Menschen sind verschieden – und das ist gut so!
Ihre MitarbeiterInnen unterscheiden sich auch hinsichtlich

  • Schulbildung
  • Berufserfahrung
  • Talenten
  • Fachgebieten

Auf diese unterschiedlichen Vorkenntnisse – in der Pädagogik auch als Eingangsvoraussetzungen bezeichnet – nehmen wir natürlich Rücksicht!
Auf Wunsch und bei Bedarf stellen wir Unterlagen bereit und schaffen Lerngelegenheiten, damit Ihre MitarbeitInnen über nahezu einheitliche Vorkenntnisse verfügen, auf welchen dann in der Präsenzphase aufgebaut werden kann.

3. Präsenz

Zeit ist ein kostbares Gut! In der Präsenzphase wird die zur Verfügung stehende Zeit optimal für die Erarbeitung der Inhalte genützt.
Es findet ein interaktiver Unterricht statt, bei welchem die Trainer als Lernbegleiter und nicht als Lehrer fungieren.
Besonderen Wert legen wir auf den Einsatz unterschiedlichster Lern- und Lehrmethoden, wobei wir auch Pro-Kontra-Diskussionen, Planspiele, Fälle etc. einsetzen.
Lernen in Gemeinschaft macht es möglich, gegenseitig Erfahrungen auszutauschen. Aus diesem Grund wechseln wir hinsichtlich der Sozialformen auch zwischen Einzel-, Gruppen- und Partnerarbeit ab!
Ihre MitarbeiterInnen möchten das Gelernte am Besten schon morgen im Betrieb einsetzen!
Darum setzen wir in unserem Seminaren anwendungsorientierte Übungsaufgaben ein, um das Gelernte zu festigen.  

4. Sicherung

Die Zeit, die Lernende mit einem bestimmten Inhalt verbringen – in der Pädagogik auch „time on task“ genannt –  ist neben dem didaktischen Können der TrainerInnen eine der wenigen empirisch gesicherten Belege für Lernerfolg.
Aus diesem Grund stellen wir auf Wunsch auch anwendungsorientierte Aufgaben zur Verfügung, welche die TeilnehmerInnen ca. 1 Woche nach dem letzten Seminartag per mail übermittelt bekommen.
Diese sollen gelöst und auf unsere Homepage geladen werden. Im Anschluss bekommt jede TeilnehmerIn

  • ein individuelles Feedback der Trainer über den Grad des Lernerfolges,
  • Information über mögliche Fehlerursachen und
  • einen Eindruck über individuelle Stärken und Schwächen.

 

Mehr erfahren